Home


Nachruf für Vizeadmiral a. D. Hendrik Born

Am 03. August 2021 erreichte mich die Nachricht, dass der letzte Chef der Volksmarine, mein letzter direkter Vorgesetzter, Vizeadmiral a. D. Hendrik Born, nach schwerer Krankheit verstorben ist.
Er war im Juli gerade 77 Jahre alt geworden.

Am 31. August 1963 trat Hendrik Born seinen Dienst in der Volksmarine an. Er absolvierte die Offiziersschule und wurde 1967 in seine erste Offiziersdienststellung in der Flotte eingesetzt. 1972 nahm er sein Studium an der sowjetischen Seekriegsakademie auf, dass er mit Auszeichnung abschloss. Danach war er in verschiedenen Dienststellungen in der Flotte tätig. Fünf Jahre war er Chef der 1. Flottille und wurde 1988 zum Konteradmiral ernannt.
Nachdem Admiral Theodor Hoffmann in der schwierigen Zeit 1989 zum Minister für Nationale Verteidigung berufen wurde, trat Konteradmiral Hendrik Born seine Nachfolge als Chef der Volksmarine an. Gleichzeitig erfolgte seine Ernennung zum Vizeadmiral.
Ich erinnere mich noch genau an seinen letzten Besuch im Kampfschwimmerkommando im Jahre 1990, während des Sommersprunglagers in Burg. Hier absolvierte Korvettenkapitän Peter Menzel seinen 1000. Fallschirmabsprung. Vizeadmiral Born überbrachte zu diesem Anlass die Glückwünsche von Admiral Hoffmann und überreichte ein Ehrengeschenk.
Dennoch, der eingeleitete Prozess zur Wiedervereinigung schritt unaufhaltsam voran. Und so begann mit dem 03.10.1990 die Auflösung der NVA, in dessen Zuge auch Vizeadmiral Hendrik Born aus dem aktiven Dienst entlassen wurde. Er fungierte noch einige Zeit als Berater des "neuen Chefs" und arbeitete danach mehrere Jahre in verschiedenen Funktionen in der Wirtschaft, was auch seinen Umzug von Rostock nach Bremen zur Folge hatte.
In seinem gesellschaftlichen Engagement als Vorstandsmitglied in der Deutschen Gesellschaft für Schifffahrts- und Marinegeschichte war es ihm ein Anliegen, die Geschichte der Volksmarine in westdeutschen verschiedenen Gremien zu erklären und im richtigen Licht erscheinen zu lassen.

Meine letzte persönliche Begegnung mit Hendrik Born hatte ich vor ca. 1 ½ Jahren bei einer Buchlesung zu seinem Buch "Es kommt alles ganz anders" in Rostock.
Umso unfassbarer erscheint mir heute sein für mich plötzlicher Tod, da er seinerzeit einen gesunden Eindruck auf mich machte.

Wir sollten das Andenken an Vizeadmiral a. D. Hendrik Born stets in Ehren halten und ihm auf seiner letzten großen Reise einen ruhigen Ankerplatz wünschen.

Euer Kamerad Jürgen Knittel Im August 2021

Die Trauerfeier findet am 13.08.21 um 11:30 in der Feierhalle auf dem Westfriedhof in Rostock.
Die Beisetzung erfolgt im Anschluss auf dem Neuen Friedhof.


Kontakt - Pressestelle - Büro für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Reinhard Öser Tel.: +49 30 427 58 76 ksk18@kampfschwimmer-vm.de

© Marinekameradschaft Kampfschwimmer Ost e.V.
[Home] [Vorstand] [Satzung] [Vereinsarbeit] [News] [Fotogalerie] [Gästebuch] [Kontakt] [Projekte] |Shop|